Brittas Hafen Podcast

Interviews aus dem Hamburger Hafen
Sören Wichmann erzählt von seiner täglichen Arbeit im Seemannsclub. Unter den Corona Bedingungen ist diese Arbeit besonders schwer. Insbesondere hat sich sowohl der Bordbesuch, als auch der Besuch bei erkrankten oder Seeleuten, die mit erkrankten Seeleuten in Kontakt gekommen sind, verändert. Woher seine Kraft und seine Motivation stammt und was es mit "Fair übers Meer" auf sich hat, erfahren Sie in diesem Interview.
Über Ihr Feedback zu dieser Podcast Folge freue ich mich sehr: https://brittas-hafen-podcast.letscast.fm
Meinen Newsletter können Sie unter www.brittas-hafentour.de bekommen- als Geschenk gibt's einen Ausflugstipp mit Weg-Beschreibung. Das Ziel ist natürlich ein Ausflugs-Ort mitten im Hamburger Hafen.

 Der Seemannsclub DUCKDALBEN
 , im Hamburger Hafen, existiert seit 34 Jahren, um den vielen Seeleuten, die täglich im Hafen verweilen, 364 Tage im Jahr eine Möglichkeit zu bieten, ihre Freizeit mal abseits des Schiffes zu verbringen und sich etwas entspannen zu können. Dies gestaltet sich unter den Corona Bedingungen sehr schwierig. Viele Crews dürfen nicht an Land und den Duckdalben nicht besuchen. Sei es weil ihr Schiff vorher einen englischen Hafen angelaufen hat, oder weil die Reederei es nicht erlaubt. Daher kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord. Am 25.06.21 wurden das erste Mal Seeleute im Seemannsclub Duckdalben geimpft! 

Hier der Link zum Seemannsclub Duckdalben

Die meisten Seeleute, die den Duckdalben besuchen kommen von den Philippinen, aus Indien, China und der Ukraine. Das Angebot für die Seeleute reicht vom kostenlosen W-Lan, über einen Shop mit Dingen wie Schokolade, Bier oder Hygiene-Artikel, ein Freizeitangebot mit Billard und Basketball-Feld und vor allem einem Gesprächsangebot.

Initiative https://fairuebersmeer.de/ueber-die-kampagne

"Weltreisen in Hamburg“ ist ein ökumenisches, interreligiöses und entwicklungspolitisches Bildungsprogramm der Nordkirche. Es gibt sie zu verschiedenen Themen und in unterschiedlicher Form, als flexibles Angebot für Gruppen (nach Absprache) und für Einzelpersonen zu festen Terminen. Die im Interview angesprochene Weltreise:
Fair übers Meer! – Lebens- und Arbeitsbedingungen von Seeleuten aus aller Welt (20. September 2021)
www.ked-nordkirche.de/veranstaltungen/weltreisen 


Der Beruf des Sozialarbeiters oder des Diakons ist nicht das, woran man als erstes denkt, wenn man an Menschen denkt, die im Hafen arbeiten. In diesem Umfeld gibt es außergewöhnliche Herausforderungen. 

Zur grundsätzlichen Frage, welcher Beruf zu einem passt, gibt es das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit „Check-U“:
 
Den Link zur Hamburger Jugendberufsagentur gibts hier (hier können alle jungen Hamburgerinnen und Hamburger bis 25 Jahre sich beraten lassen):
 

Feedback

Ihnen gefällt dieser Podcast und Sie möchten das gerne loswerden? Sie haben eine Idee, wen ich als nächstes interviewen könnte? Schreiben Sie mir, ich freu mich auf Ihre Nachricht! 

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten dürfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt über den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

★★★★★

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts